Wir haben in den letzten Tagen doch einige Kilometer und Stunden auf dem Bike verbracht, da kommt es uns zu Gute, dass der Weg heute nicht so weit ist und wir ausgiebig frühstücken können. Ich für meinen Teil, bin total angetan von der marokkanischen Frühstückssuppe Hssoura.

20160510_113433

Nun haben wir doch einiges auf unserer Reise über die schönsten Wasserfälle Marrokos, am Fusse des Atlases gehört und möchten uns dies doch nicht entgehen lassen. Bei unserem ersten Versuch, die Wasserfälle zu besichtigen, war das Wetter doch zu schlecht und ein weiterer Weg über das Atlasgebirge lag vor uns ( Harley geht Offroad).

DSC_0714

Auf unserem Weg nach Ouzoud passieren wir wieder einige kleinere Ortschaften, wo wir wie immer auf unseren Wegen, die offene Straßenküche mit der beliebten Tajine oder den Grillständen vorfinden. Tajine sind für mich kulinarische Highlights hier in Marokko, die Schmorgerichte die in einem Lehmgefäß angerichtet werden sind immer wieder anders und einfach nur köstlich. Das hängende tote Tier an den Grillständen, wirkt im ersten Moment bizarr aber um ehrlich zu sein, kann es frischer gar nicht sein.

DSC_0729

Weiter geht es durch den mittleren Atlas, bis wir in der Provinz Azilal ankommen. Die Wasserfälle sind wirklich toll, aber eben auch ein beliebtes Ausflugsziel bei den Touristen.

DSC_0751

Auf unseren Weg, weiter nach Beni Mellal müssen wir dann doch passen und umdrehen, die Straße ist diesmal, mit unseren Maschinen, wirklich nicht mehr befahrbar und offensichtlich nur noch für Esel passierbar.

DSC_0788

Was uns aber gar nichts macht. Wir finden dadurch eine tolle Strecke, die durchs Atlasgebirge schlängelt und uns am See Bin el Ouidane vorbeiführt.

DSC_0793