Die Reise neigt sich dem Ende und ich werde nun noch 56 Stunden auf der Fähre verbringen. Leider habe ich nicht so viel Glück wie auf der Hinfahrt und müsste mir die Minikabine mit 3 weiteren Damen teilen. Couchsurfing und Hostels alles gut und schön, aber 56 Stunden (3 Nächte) in einer Kabine, die kleiner als meine Abstellkammer zu Haus ist, das spare ich mir dann doch und mache ein Upgrade in ein Einzelzimmer.
Auf der Fähre treffe ich doch tatsächlich die Franzosen wieder, die mit mir auf dem Weg nach Erfoud am Fluss warten mussten. Auf das Wiedersehen muss natürlich angestoßen werden und wir verbringen 2 Abende auf der Fähre, bis die Truppe in Barcelona aussteigt.

JeanMai2016 1769

Noch einen Tag auf der Fähre chillen und dann möchte ich versuchen die rund 1000 km bis nach Hause durch zu fahren. Zumindest war dies der Plan, allerdings steigen in Barcelona, die rück reisenden Motorradclubs von der Harley-Superralley in Aragon dazu.

JeanMai2016 1772

Somit wird die Überfahrt eine kleine Party und ich lerne mal wieder interessante Menschen und Clubs, wie die Road Eagles kennen.

JeanMai2016 1773

Danke an die Jungs, es war eine tolle Überfahrt mit viel Spaß und natürlich auch an den Teil den ich ein wenig bis Mailand begleiten durfte.

Durch die Schweiz, über Freiburg wo ich noch kurz Frank zum Essen treffe geht es weiter Richtung Harley in Konz
http://www.hd-konz.de/tough-stuff-harley-davidson.html