Die Ride Bell – Story: Ein Glöckchen als Glücksbringer für Motorradfahrer Es gibt eine Legende, wonach sich die bösen Geister der Straße an die Fersen der Motorräder heften und dies schon solange es Motorräder auf der Straße gibt. Die bösen Geister sind es auch, die für technische Probleme und für Unglück auf Reisen verantwortlich sind. Der Legende zufolge soll man ein kleines Glöckchen an seinem Motorrad befestigen. Dadurch werden die bösen Geister der Straße im inneren des Glöckchens eingefangen, wo sie das stetige Klingeln wahnsinnig macht und sie dadurch ihren Halt verlieren und zu Boden fallen. (Haben Sie sich nicht auch schon gefragt, woher die Schlaglöcher kommen?) Entsprechend der Legende besitzt das Geheimnis von „Ride Bells“ doppelt soviel Macht, wenn man sich das Glöckchen nicht selbst kauft, sondern von einem Freund oder lieben Menschen geschenkt bekommt.
Ich finde dies ist ein schönes sinnvolles Geschenk für einen richtigen Biker.
Zeigt deshalb jemandem, wie sehr Ihr euch um ihn kümmert! Bietet ihm Schutz vor den bösen Geistern der Straße!
Ich habe eine für eine zum verschenken hier gekauft.

http://www.hd-sales.de/geschenkartikel-accessoires/riding-bells.html

Ich bin überaus glücklich, eine Riding Bell auf meiner Reise durch Marokko geschenkt bekommen zu haben und Teil dieser Legende zu sein.
ridingbell2